Landesliga Runde 1 SU Schorndorf 1 - Sontheim 2

(ep) Corona beutelt alle Vereine, durften wir an diesem Spieltag erfahren. Martin Pfrommer hatte viele Mühe investiert, um trotz einiger Ausfälle unter den Stammspielern eine komplette Mannschaft aufstellen zu können. So spielten dann Helmut Schmid und Markus Paul als Ersatz. Unser Gegner aus Sontheim kam sogar nur zu sechst an und ließ die beiden ersten Bretter frei, so dass Rasmus Förster und Benjamin Janko nur kurz vorbeischauen mussten und sich dann dafür viel länger mit dem Wahlzettel für die Bundestagswahl beschäftigen (ob das mehr Spaß gemacht hat, sei dahingestellt…). An den verbliebenen Brettern waren die Sontheimer alles in allem leicht überlegen, so dass ein harter Kampf bevorstand.

Mein Gegner Häußler (DWZ 1784) und ich tauschten uns relative schnell in ein Leichtfigurenendspiel ab, so dass wir nach anderthalb Stunden den Punkt teilten. Nach zweieinhalb Stunden ging es Schlag auf Schlag: erst gewann Helmut Schmid seine Partie gegen den Nachwuchsspieler Hieber (DWZ 1773). Nachdem er aber schon total auf Verlust gestanden hatte, setzte Helmut auf Angriff und konnte seinen Gegner damit beeindrucken, so dass dieser mehrere Ungenauigkeiten machte und Helmut den Punkt sicherte. Keine Minute später musste Markus Paul die Segel streichen. Sein Gegner Kübler (DWZ 1610) hatte in am Damenflügel völlig überspielt und im anschließenden Turmendspiel war für Markus nichts mehr zu retten. Nochmal eine knappe Minute später remisierte Arthur Ullrich gegen den Sontheimer Mayer (DWZ 1866), wobei letzterer später der Meinung war, dass er mehrere Male wahrscheinlich schon auf Verlust gestanden habe. Arthus sicherte so den ersten Mannschaftspunkt zum Zwischenstand von 4:2. Thomas Krain geriet am Königsflügel gegen den Sontheimer Schauz (DWZ 1762) stark unter Druck und musste seine Dame für Turm und Läufer geben. Der Sontheimer konnte dann in die schwarze Stellung eindringen, die schwarzen Figuren an den König binden und letztendlich durch den Vormarsch des h-Bauern auf 4:3 verkürzen. Zuletzt kämpfte noch Martin Pfrommer gegen den Sontheimer Walter (DWZ 1734). In einer stark taktisch geprägten Partie (ich hätte da garantiert den Überblick verloren) mit wildem Gefecht im Zentrum konnte Martin sich einen Mehrbauern und später die Qualität sichern. Dafür erhielt der Sontheimer eine gedeckten Freibauern. Martin konnte durch geschicktes Spiel diesen eliminieren und baute seine Stellungsvorteil Zug um Zug aus, so dass er zum 5:3 vollstreckte und so den Gesamterfolg sicherstellte.

blog/2021/1002_landesliga_runde_1_su_schorndorf_1_-_sontheim_2.txt · Zuletzt geändert: 2021/10/12 12:25 von admin
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0